Unsere Einrichtung

Die bei uns lebenden Kinder und Jugendlichen bedürfen intensiver Zuwendung durch uns als konstante Bezugspersonen, um sich ihren Fähigkeiten entsprechend zu entwickeln und befähigt zu werden, sich mit ihrer seelischen Disposition als einen Aspekt ihrer Persönlichkeit auseinander zu setzen.

Unser Angebot ist für Mädchen und Jungen ab 6 Jahren sowie für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis 23 Jahre ausgelegt.

Unsere Leistungen der stationären Hilfe erfolgen in der Regel als ganztägige und ganzjährige Betreuung. Unsere gemischte Jungen- und Mädchengruppe lebt in einem Wohnhaus mitten im Grünen am Ortsrand von Osterstedt in Schleswig-Holstein. Ein weiteres Haus in Schweden ist unser Feriendomizil.

Immer im Mittelpunkt unserer Hilfe stehen die individuellen Bedürfnisse des Kindes oder des Jugendlichen. Unser Engagement schließt auch schulische, berufsbildende und berufsbegleitende Hilfen mit ein.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in das Kinder- und Jugendhaus Osterstedt ist, dass ambulante, familienergänzende, familienunterstützende Formen der Hilfe als nicht ausreichend bewertet worden sind um die adäquate Entwicklung des Kindes zu sichern. Ursachen können sein:

  • Störungen, Probleme und Belastungen im Bezugs- und Familiensystem
  • Entwicklungs-, Verhaltens- und emotionale Störungen
  • Störungen und Defizite in den Bereichen Intelligenz, Sozial-, Arbeits- und Leistungsverhalten
  • Störungen im Umfeld jugendpsychiatrischer Syndrome
  • körperliche Störungen und Defizite.

Ausschlussfaktoren

für eine Unterbringung im Kinder- und Jugendhaus Osterstedt sind:

  • Drogen- oder Alkoholsucht
  • schwere Formen der Aggressivität
  • die Möglichkeit einer Vermittlung in eine Pflegefamilie oder eine Adoption
  • eine derart massive Störung, dass eine andere Form der Betreuung notwendig ist als sie in unserer Einrichtung gegeben ist, beispielsweise in einer medizinisch-psychiatrischen Einrichtung.